Handball / Olympia

Till Klimpke im erweiterten Aufgebot

  • VonSID
    schließen

(sid). Kein Patrick Wiencek, kein Fabian Wiede: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft muss bei ihrer Mission Olympiagold überraschend auf zwei Leistungsträger verzichten. Kreisläufer Wiencek (THW Kiel) und Linkshänder Wiede (Füchse Berlin) fehlten am Freitag im erweiterten, 28-köpfigen Kader von Bundestrainer Alfred Gislason. Beide gaben körperliche Defizite für ihre Absage an.

Mit dabei ist aber Torhüter Till Klimpke vom mittelhessischen Bundesligisten HSG Wetzlar.

»Das ist ein herber Verlust für unsere Mannschaft. Pragmatisch mit der Situation umzugehen, ist und bleibt die einzige Option«, sagte Gislason, der am Montag das voraussichtlich 17 Spieler umfassende Aufgebot für die Olympiavorbereitung nominieren wird. Diese beginnt am 5. Juli in Herzogenaurach und umfasst Länderspiele in Nürnberg gegen Brasilien (9. Juli, 20.15 Uhr) und Ägypten (11. Juli, 15.05 Uhr/beide Sport1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare