Kehrte nach seinem Kreuzbandriss für 30 Minuten zurück auf den Platz: Bayern Münchens Innenverteidiger Niklas Süle. DPA
+
Kehrte nach seinem Kreuzbandriss für 30 Minuten zurück auf den Platz: Bayern Münchens Innenverteidiger Niklas Süle. DPA

Süle kehrt beim FCB zurück

  • vonDPA
    schließen

(sid). Die Generalprobe für die Fußball-Champions League war ansehnlich, und sie hatte eine angenehme Begleiterscheinung: Beim überzeugenden 1:0 (1:0) von Bayern München im Testspiel gegen Olympique Marseille feierte am Freitagabend auf dem vereinseigenen Campus Nationalspieler Niklas Süle sein Comeback.

"Es ist klar, dass die hundertprozentige Spritzigkeit noch nicht da ist", sagte er nach seinem halbstündigen Einsatz, betonte bei MagentaSport aber: "Ich fühle mich sehr gut, ich bin körperlich topfit."

Den Treffer beim Härtetest für das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League in gut einer Woche (8. August, 21.00 Uhr/Sky) gegen den FC Chelsea (Hinspiel 3:0) erzielte bei hochsommerlichen Temperaturen Serge Gnabry (19.).

Der deutsche Rekordmeister vergab im ersten Spiel seit dem Sieg am 4. Juli im Finale des DFB-Pokals gegen Bayer Leverkusen (4:2) weitere hochkarätige Möglichkeiten, zeigte sich aber insgesamt in guter Form. Fast eine gute Stunde lang ließ Trainer Hansi Flick die mutmaßliche Bestbesetzung spielen, dann wechselte er durch.

"Klar, die eine oder andere Chance hätten wir noch machen können", sagte Flick zum Spiel, betonte aber: "Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, es hat auch keinen Bruch im Spiel gegeben, als wir gewechselt haben. Es war eine gute Generalprobe für uns."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare