Olympische Spiele

Suche nach neuem Termin

  • vonSID
    schließen

(sid). Der mächtige John Coates will Olympia wieder in den heißen Sommer legen, Reiter-Präsident Ingmar de Vos plädiert fürs milde Frühjahr. Nach dem ersten Meeting der Weltverbands-Präsidenten und der neuen Task Force des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) geht das Ringen um den neuen Olympia-Termin für 2021 weiter.

"Die Leichtathleten wollen etwas anderes als die Turner, die Meinungen gehen weit auseinander", sagte Thomas Weikert. Der Limburger nahm als Präsident des Tischtennis-Weltverbandes ITTF an der Konferenz teil. "Am Ende haben wir entschieden, dass das IOC einen Terminvorschlag machen soll", so Weikert.

Dass das IOC am Sommer festhalten will, verriet Coates am Rande der Veranstaltung. Japanischen Medien sagte der Chef der wichtigen IOC-Koordinierungskommission für Tokio, dass man den Zeitraum von Ende Juli bis Anfang August bevorzuge. Angeblich müsse dann das Großevent zwischen den Tennis-Highlights in Wimbledon (28. Juni bis 11. Juli) und den US Open (30. August und 12. September) stattfinden. "In drei bis vier Wochen fällt eine Entscheidung", meinte Weikert.

Unabhängig davon gibt es in einem Punkt Klarheit. Bereits für 2020 qualifizierte Athleten behalten ihre Plätze auch für 2021, neue Quali-Wettkämpfe müssten noch terminiert werden. Etwa 57 Prozent der Startplätze für die rund 11 000 Athleten sind bereits vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare