Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder starten mit einem Sieg. FOTO: DPA
+
Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder starten mit einem Sieg. FOTO: DPA

Starker Auftakt

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder sind mit einem souveränen Sieg bei der Saisonfortsetzung der Basketball-Profiliga NBA gestartet.

Die Thunder gewannen in der NBA-Blase in Orlando/Florida mit 110:94 (66:42) gegen die Utah Jazz. Mit dem nie gefährdeten Sieg schob sich Oklahoma im engen Kampf um eine gute Playoff-Position in der Western Conference direkt an die auf Platz vier liegenden Jazz heran. Schröder, der wie gewohnt von der Bank kam, erzielte nach schwacher erster Halbzeit noch 13 Punkte, leistete sich aber auch fünf Ballverluste. Bester Werfer in einer ausgeglichenen Mannschaft war Shai Gilgeous-Alexander mit 19 Zählern.

Im Topspiel bezwang der amtierende Meister Toronto Raptors die Los Angeles Lakers um Superstar LeBron James (20 Punkte, 10 Rebounds) mit 107:92 (41:44). Auch wegen einer ungewohnt intensiven Verteidigung kamen die Lakers zu einer Wurfquote von 35,8 Prozent - ihrer schwächsten Offensiv-Leistung der Saison. Toronto, das sich mit dem elften Sieg in Serie im direkten Duell zum Angstgegner der Lakers entwickelt, liegt in der Eastern Conference auf Platz zwei hinter Liga-Primus Milwaukee Bucks.

Die NBA hatte ihre Saison am 11. März nach dem ersten Corona-Fall unterbrochen. Mit reduziertem Teilnehmerfeld wird sie nun in einer sogenannten Blase auf dem Gelände von Disney World in Florida beendet. Die Mannschaften haben vor dem Beginn der Playoffs acht Partien, um sich entweder noch zu qualifizieren oder ihre Position für die Setzliste zu ermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare