1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Starker Abschluss

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

imago1007547330h_161121_4c
Bernhard Langer als Gesamtsieger der Champions-Tour in Aktion. © Imago Sportfotodienst GmbH

(sid). Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer hat sich zum sechsten Mal den Gesamtsieg auf der US-Champions-Tour gesichert. Trotz einer Rückenverletzung verteidigte der 64 Jahre alte Routinier aus Anhausen seine Führung in der Gesamtwertung, dem zweimaligen Masters-Gewinner genügte beim abschließenden Turnier in Phoenix/Arizona mit 272 Schlägen der 17.

Platz.

»Ich bin überwältigt, dass ich diese Trophäe mit 64 Jahren zum sechsten Mal gewonnen habe. Es war ein Auf und Ab in dieser Woche, ich war kurz davor aufzuhören«, sagte Langer: »Es wird wahrscheinlich mein letztes Mal gewesen sein, da bin ich mir fast sicher. Es ist sehr, sehr besonders.«

Beim Sieg des US-Golfstars Phil Mickelson (265 Schläge) musste Langer aber noch zittern. Jim Furyk, der mindestens hätte Vierter werden müssen, um den deutschen Oldie noch zu überflügeln, beendete das Turnier auf dem geteilten fünften Rang. »Wie aufregend war das«, sagte Langer, »es kam wirklich auf den letzten Schlag an.« Langer wird sich nun in Deutschland um sein ebenfalls lädiertes Knie kümmern. Er werde »für sechs bis acht Wochen keine Bälle schlagen«, sagte Langer, um sein Knie nach einer Operation »auszuheilen«.

Auch interessant

Kommentare