Eisschnelllauf

Sprinter contra DESG-Spitze

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Angeführt vom WM-Achten Joel Dufter haben sich vier Eisschnellläufer gegen die Ausbootung von Sprint-Bundestrainer Danny Leger gewehrt. In einem Offenen Brief kritisieren Dufter, Stefan Emele (Erfurt), Jeremias Marx (Erfurt) und Hendrik Dombek (München) die mangelnde Kommunikation in der Deutschen Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft. "Viele Athleten der DESG sind sehr unzufrieden mit der Situation. Kommuniziert wird mit den Sportlern so gut wie gar nicht", heißt es in dem Schreiben.

Auslöser war, dass die DESG den am Jahresende ausgelaufenen Vertrag mit dem Inzeller Trainer Danny Leger nicht verlängerte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare