Zurück auf dem Court: Laura Siegemund. FOTO: DPA
+
Zurück auf dem Court: Laura Siegemund. FOTO: DPA

Tennis

Siegemund siegt

  • vonDPA
    schließen

(dpa/ra). In aller Abgeschiedenheit und im Nieselregen hat sich Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund zum Auftakt der Turnier-Serie des Deutschen Tennis Bunds durchgesetzt. In einem Match ohne zahlende Zuschauer gewann die ehemalige Top 30-Spielerin am Dienstag in Stuttgart gegen Talent Alexandra Vecic 6:3, 6:1. Vecic, die für Tübingen spielt, hatte zu Beginn des Jahres bei den Australian Open das Halbfinale der Juniorinnen erreicht.

Aufgrund der Coronavirus-Krise wird die DTB-Serie unter strengen Hygieneregeln ausgetragen. Es wird zwar mit einem Schiedsrichter gespielt, aber auf Linienrichter und Ballkinder verzichtet. Statt sich nach dem Match die Hand zu reichen, schlugen die Spielerinnen am Bundesstützpunkt in Stuttgart die Schläger gegeneinander.

Nach dem Auftakt der Herren in der Vorwoche bestreiten in dieser Woche die Damen die Vorrunde mit Gruppen- und Platzierungsspielen. Neben Stuttgart werden auch Partien in Darmstadt und Versmold ausgetragen. Der DTB will den Spielern in der Coronavirus-Zwangspause Matchpraxis ermöglichen. Die WTA- und ATP-Tour steht bis Ende Juli still.

Niemeier top

In der in Darmstadt ausgetragenen Gruppe 4 kam die für den TC Bad Vilbel aufschlagende Jule Niemeier (Dortmund) gegen Nicole Rivkin (Hannover) zu einem umkämpften 6:2, 5:7, 6:4; die Bad Vilbeler Teamkollegin Mara Guth (Usingen) unterlag unterdes der starken Mona Barthel (Neumünster) mit 0:6, 2:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare