Rad

Siege für Roglic und Van der Poel

(dpa). Der Gesamtführende Primoz Roglic hat die sechste Etappe der Traditionsrundfahrt Paris-Nizza gewonnen. Am Freitag setzte sich der slowenische Radprofi nach 202,5 Kilometern von Brignoles nach Biot im anspruchsvollen Finale durch und baute damit seine Führung im Gesamtklassement aus. Roglic liegt nun 41 Sekunden vor dem deutschen Bora-hansgrohe-Profi Maximilian Schachmann, der seinen zweiten Rang in der Gesamtwertung verteidigte.

»Das ist cool, in dieser Art und Weise zu gewinnen. Ich konzentriere mich nur auf mich«, sagte Roglic.

Vorjahressieger Schachmann hatte als 19. nichts mit dem Tagessieg zu tun. Der Franzose Christophe Laporte und der Australier Michael Matthews komplettierten das Tagespodest hinter dem souveränen Roglic. Der deutsche Ausreißer Jonas Rutsch wurde rund einen Kilometer vor der Zielankunft in Biot gestellt.

Mathieu van der Poel hat derweil die dritte Etappe bei der italienischen Rundfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen. Am Freitag setzte sich der 25 Jahre alte Cross-Weltmeister aus den Niederlanden nach 189 Kilometern von Montociano nach Gualdo Tadino durch und landete vor dem Belgier Wout van Aert und dem Italiener Davide Ballerini. In der Gesamtwertung verteidigte van Aert seine Führung vor Tagessieger van der Poel und dem französischen Weltmeister Julian Alaphilippe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare