2. Fußball-Bundesliga

Siege für Bremen und Schalke

(sid). Ohne Trainer Dimitrios Grammozis und fast die gesamte Offensivabteilung um Rekordtorjäger Simon Terodde hat Schalke 04 seine schwache Bilanz gegen die Topteams der 2. Fußball-Bundesliga aufpoliert. Im Duell der Altmeister gegen den 1. FC Nürnberg gewann der stark ersatzgeschwächte Bundesliga-Absteiger 4:1 (1:0).

Werder Bremen siegte auch im zweiten Spiel unter dem neuen Werder-Coach Ole Werner und setzte seine Aufholjagd Richtung Spitzengruppe fort. Bei Jahn Regensburg setzten sich die Hanseaten mit nach Rückstand noch mit 3:2 (1:1) durch.

Schalke gelang vor 15 000 Zuschauern erst der zweite Sieg gegen einen Klub aus den Top Ten und der Sprung auf den dritten Platz. Ihr an Corona erkrankter Coach schaute daheim im Wohnzimmer zu. Werder zog zumindest bis Sonntag nach Punkten mit dem Nordrivalen Hamburger SV gleich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare