DTM

Sieg und Dämpfer

  • vonSID
    schließen

(sid). Nico Müller hat zum Abschluss des fünften DTM-Wochenendes einen Dämpfer hinnehmen müssen. Der am Samstag noch souverän siegreiche Audi-Pilot aus der Schweiz kam im Sonntagsrennen auf dem Nürburgring nur als Fünfter ins Ziel.

Ganz vorne landete Robin Frijns (Niederlande), der im Audi seinen zweiten Sieg in der DTM feierte. Die Ränge zwei und drei gingen an Rene Rast (Minden) und Mike Rockenfeller (Neuwied). Müller hatte in der Schlussphase offensichtlich Probleme mit seinem Audi, führt die Gesamtwertung aber weiter klar an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare