Deutsches Duell in der NHL: Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers gegen Tim Stützle (r.) von den Ottawa Senators.		FOTO: DPA
+
Deutsches Duell in der NHL: Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers gegen Tim Stützle (r.) von den Ottawa Senators. FOTO: DPA

Sechs Torvorlagen

  • vonDPA
    schließen

(dpa/sid). Mit sechs Torvorlagen hat NHL-Star Leon Draisaitl beim 8:5 der Edmonton Oilers gegen die Ottawa Senators um Tim Stützle eine persönliche Bestleistung aufgestellt. »Sechs Punkte ist super, schön, freut mich ganz arg, aber im Endeffekt sind die zwei Punkte viel wichtiger«, sagte der 25 Jahre alte Kölner nach dem fünften Saisonsieg der Oilers in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL. Schon nach acht Sekunden gab er seine erste Vorlage, als Nationalteamkollege Dominik Kahun zum 1:0 für die Oilers traf und seinen zweiten Saisontreffer verbuchte.

Erst viermal waren einem NHL-Spieler sogar sieben Assists in einem Spiel gelungen, allein dreimal Superstar Wayne Gretzky - zuletzt 1986, ebenfalls für die Oilers.

Auch Talent Stützle traf zum zweiten Mal in dieser Saison und verkürzte zum zwischenzeitlichen 4:8 aus Sicht seiner Senators, war nach dem Spiel aber sauer. »Wenn wir acht Tore kassieren, können wir kein Eishockey-Spiel gewinnen meiner Meinung nach. Je mehr ich spiele und je öfter ich den Puck bekomme, desto mehr Selbstbewusstsein habe ich. Aber acht Gegentore ist nicht akzeptabel«, sagte er und meinte zum ersten direkten Duell mit Draisaitl: »Man kann nicht wirklich sagen, dass es Spaß gemacht hat - er hatte sechs Punkte heute. Da macht es nicht viel Spaß gegen ihn.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare