Formel 2

Schumachers Aufholjagd

  • schließen

(sid). Mick Schumacher hat seinen Negativlauf in der Formel 2 auf eindrucksvolle Weise beendet. Der Rookie vom Prema-Team verpasste beim zwölften Saisonrennen am Sonntag in Spielberg nach einer rasanten Aufholjagd vom 18. Startplatz nur haarscharf das Podest. Als Vierter fuhr er aber sein bestes Ergebnis im Unterbau der Formel 1 ein und landete erstmals nach sieben erfolglosen Anläufen wieder in den Punkten. Noch am Samstag hatte sich die Pechsträhne des Sohns von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher fortgesetzt. Im Hauptrennen verpasste er den Start wegen technischer Probleme, nahm das Rennen aus der Boxengasse auf und hatte aufgrund dieses Rückstands keine Chance mehr auf ein gutes Ergebnis.

Das Comeback in den Punkterängen war nicht die einzige gute Nachricht, für die Schumacher sorgte: Die Formel-1-Fans dürfen sich auf einen Auftritt im Rahmen des GP in Hockenheim freuen. Der 20-Jährige wird am 27. und 28. Juli vor Qualifying und Rennen Demonstrationsrunden in dem Ferrari absolvieren, mit dem sein Vater 2004 seinen siebten WM-Titel gewann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare