Motorrad-WM

Schrötter fährt auf Platz acht

  • VonDPA
    schließen

(dpa). Motorrad-Pilot Marcel Schrötter hat beim Großen Preis von Katalonien in Barcelona als Achter die Ziellinie überquert. Damit verbesserte sich der 28-jährige Landsberger, der von Startplatz 13 ins Rennen gegangen war und von einigen Stürzen profitierte, um fünf Ränge. Den Sieg in der Moto2-Klasse holte sich am Sonntag vor den 19 300 Zuschauern Remy Gardner, der auch vor Wochenfrist im italienischen Mugello triumphiert hatte.

Hinter dem Australier kamen die Spanier Raul Fernandez und Xavi Vierge auf die Plätze zwei und drei.

Das Rennen der MotoGP gewann der Portugiese Miguel Oliveira vor dem Franzosen Johann Zarco. Der WM-Führende Fabio Quartararo aus Frankreich kassierte wegen eines Regelverstoßes eine Zeitstrafe und wurde letztlich auf Rang sechs zurückgesetzt. Kurios: Wegen eines Materialfehlers absolvierte Quartararo die letzten Runden in einer offenen Lederkombi und ohne Brustpanzer.

In der Moto3 feierte Sergio Garcia seinen zweiten Saisonsieg. Der Spanier setzte sich in der Schlussrunde gegen seinen Landsmann Jeremy Alcoba und den Türken Deniz Öncü durch. Bei den Siegerehrungen wurde mit T-Shirts an den in der vergangenen Woche tödlich verunglückten Schweizer Jason Dupasquier erinnert. Nächste Station im WM-Kalender ist der Sachsenring, auf dem am 20. Juni der Große Preis von Deutschland ausgefahren wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare