Fußball

U21 schlägt Moldau mit 4:1

  • vonDPA
    schließen

(sid). Neustart geglückt: Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat einen mühevollen, aber wichtigen Schritt in Richtung EM-Teilnahme gemacht. Das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz bezwang die Republik Moldau im ersten Spiel seit zehn Monaten verdient mit 4:1 (1:0) und geht als Tabellenführer in den Showdown gegen Belgien. "Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Wir haben extrem gut angefangen, vom Engagement war es ganz klasse", sagte Kuntz bei ProSieben MAXX. Da seinen Schützlingen noch die Spielpraxis fehle, sei allerdings "von der Leistung her Luft nach oben".

Mergim Berisha von RB Salzburg (10.), Lukas Nmecha von RSC Anderlecht (62./Foulelfmeter), Nico Schlotterbeck von Union Berlin (74.) und Florian Krüger von Erzgebirge Aue (79.) mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung trafen in Wiesbaden für den überlegenen, im Abschluss aber oft zu harmlosen Vize-Europameister. Die deutsche Defensive um den starken Kapitän Arne Maier (Hertha BSC) ließ Moldau kaum über die Mittellinie kommen.

Mit neun Punkten liegt Deutschland in Gruppe 9 wieder vor dem Rivalen Belgien (sieben Zähler), am Dienstag kommt es in Leuven zum Topspiel. Nur die Gruppensieger erreichen sicher die Europameisterschaft 2021.

Deutschland: Grill - Baku (78. Leitsch), Pieper, Schlotterbeck, Jakobs - Geiger, Maier - Nmecha (66. Burkardt), Özcan (78. Vagnoman), Hack (78. Krüger) - Berisha.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare