Tischtennis

Saarbrücken top

(dpa). Der 1. FC Saarbrücken hat die Erfolgsserie von Triplesieger Borussia Düsseldorf im deutschen Tischtennis beendet. Nach dem Gewinn der Meisterschaft, der Champions League und des TTBL-Pokals in der vergangenen Saison verloren die Düsseldorfer diesmal am Samstagabend das Pokalfinale gegen die Mannschaft des deutschen Nationalspielers Patrick Franziska mit 1:

3.

»Düsseldorf ist seit anderthalb Jahren die Übermacht. Daher sind wir megafroh und megastolz, dieses Finale für uns entschieden und damit den Pokal gewonnen zu haben«, sagte Franziska. Der Weltranglisten-17. holte in diesem Endspiel in Neu-Ulm den entscheidenden Punkt gegen Anton Källberg (3:1), nachdem er zuvor auch schon den zweiten Düsseldorfer Schweden Kristian Karlsson in 3:1 Sätzen besiegt hatte.

Die Borussia musste bei diesem Finalturnier verletzungsbedingt auf Rekord-Europameister Timo Boll verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare