Superstar Cristiano Ronaldo feiert sein 100. Länderspieltor für Portugal. FOTO: AFP
+
Superstar Cristiano Ronaldo feiert sein 100. Länderspieltor für Portugal. FOTO: AFP

Fußball

Ronaldo knackt 100-Tore-Marke

  • vonSID
    schließen

(sid). Beim Wort "Rekord" huschte ein Lächeln über Cristiano Ronaldos Lippen, doch der Unersättliche fing sich schnell wieder. "Ich denke, Rekorde kommen ganz natürlich", sagte der portugiesische Superstar unaufgeregt im TV-Interview. Doch kleine Zeichen verrieten: Ronaldo war stolz darauf, als erster Europäer die magische Marke von 100 Länderspieltoren erreicht zu haben.

Für falsche Bescheidenheit bestand auch kein Grund. Nachdem Ronaldo beim 2:0-Nations-League-Sieg in Schweden seine Treffer Nummer 100 und 101 im 165. Länderspiel erzielt hatte, verneigte sich die Fußballwelt vor dem 35-Jährigen. Wieder einmal. Das sei "der Meilenstein eines Monsters", meinte Portugals Ex-Nationalspieler Deco. Brasiliens Ikone Pelé huldigte Ronaldo für den "neuen Höhenpunkt auf deiner Reise".

Nicht viel deutet darauf hin, dass sich Ronaldos Reise in die Fußball-Annalen dem Ende neigt. Den Weltrekord von 109 Länderspieltoren des Iraners Ali Daei (Bielefeld, Bayern München, Hertha) dürfte Ronaldo schon in dieser EM-Saison knacken. Und er ist hochmotiviert - gegen Schweden ganz besonders. Im Vorfeld der Partie war öffentlich diskutiert worden, ob Portugal ohne Ronaldo sogar besser sei als mit ihm. Ohne den am Zeh verletzten Dominator hatte der Europameister zuvor Vizeweltmeister Kroatien mit 4:1 deklassiert. Ronaldos Antwort? Zwei Zauber-Tore.

Tore pflastern ohnehin seinen Weg. Erst bei Sporting Lissabon (5), dann bei Manchester United (118), später bei Real Madrid (450), jetzt bei Juventus Turin (65) - und immer in Portugals Nationalteam. Seinem Debüt-Treffer bei der Heim-EM 2004 gegen den späteren Europameister Griechenland (1:2) folgten 100 weitere.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare