Rad / Vuelta

Roglic baut Führung aus

  • vonSID
    schließen

(dpa). Titelverteidiger Primoz Roglic hat sich bei der Vuelta der Radprofis einen weiteren kleinen Bonus im Kampf um den Gesamtsieg ersprintet. Der 31 Jahre alte Slowene wurde am Freitag auf der 16. Etappe nach 162 Kilometern von Salamanca nach Ciudad Rodrigo Zweiter und erhielt damit eine Zeitgutschrift von sechs Sekunden, mit der er seine Gesamtführung von 39 auf 45 Sekunden auf Verfolger Richard Carapaz ausbaute. Den Tagessieg auf der hügeligen Etappe sicherte sich der Däne Magnus Cort Nielsen, der das Sprintfinale knapp vor Roglic gewann. Rang drei ging an Rui Costa aus Portugal.

Für Roglic ist die Titelverteidigung nun nur noch zwei Etappen weg. Die Entscheidung über das Rote Trikot dürfte auf der 178,2 Kilometer langen Bergetappe am Samstag fallen. Dann sind über 4000 Höhenmeter und ein schweres Finale zum Alto de la Covatilla zu bewältigen. Neben dem Ecuadorianer Carapaz hat auch Hugh Carthy (53 Sekunden) noch Chancen auf das Rote Trikot.

Für den deutschen Sprinter Pascal Ackermann war das Teilstück am Freitag zu schwer, er hatte mit dem Ausgang der Etappe nichts zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare