Auslandsfußball

Remis beim Duell Klopp gegen Tuchel

(dpa). Der FC Liverpool spielt eine Halbzeit in Überzahl und trotzdem reicht es gegen Champions-League-Sieger FC Chelsea nicht zum Sieg. Chelsea-Coach Tuchel ist zufriedener als sein Gegenüber Klopp. Turin verliert nach dem Abschied von Superstar Ronaldo. In der niederländischen Eredivisie bleiben Eindhoven und Götze ungeschlagen.

England: Einen Sieger gab es beim Duell der beiden deutschen Erfolgstrainer Jürgen Klopp und Thomas Tuchel, Europas Coach des Jahres, nicht. Sehenswert war das 1:1 (1:1) zwischen Klopps FC Liverpool und Champions-League-Sieger FC Chelsea im mit 54 000 Zuschauern ausverkauften Stadion allemal. »Alles war erfreulich bis auf das Ergebnis«, sagte Klopp: »Wir hätten definitiv mehr aus dem Vorteil machen müssen.« Denn die Reds spielten nach der Roten Karte gegen Reece James die zweite Halbzeit in Überzahl.

Klopp hatte vorher gewarnt: Wer sich zu sehr auf Stürmer Romelu Lukaku konzentriere, vergesse die anderen Gefahren der Blues. Und so sorgte nicht Lukaku, sondern der deutsche Nationalspieler Kai Havertz (22. Minute) für die Gäste-Führung. Nach einem umstrittenen Handelfmeter, den Mohamed Salah (45.+5) verwandelte, und dem Platzverweis konnte Liverpool die Überzahl nicht nutzen, weil Chelsea zu zehnt stark verteidigte. »Die letzten fünf Minuten habe ich echt gebetet, dass wir das bekommen, was wir verdienen«, gestand Tuchel.

Spanien: Ohne den weiter wegen einer Schambeinentzündung fehlenden Ex-Weltmeister Toni Kroos hat Real Madrid im dritten Saisonspiel seinen zweiten Sieg geholt. Die Königlichen siegten bei Betis Sevilla 1:0 (0:0) durch das Tor des Ex-Leverkuseners Daniel Carvajal. Doch fast genauso wichtig wie der Erfolg war die Frage nach Weltmeister Kylian Mbappé. Real wirbt weiter um den Franzosen von Paris Saint-Germain. Ein zweites Angebot soll bei 180 Millionen Euro liegen. »Wir sollten lieber über das Spiel sprechen, denn der Rest ist Sache des Vereins, der daran arbeitet, und ich kenne im Moment keine Details«, sagte Coach Carlo Ancelotti.

Italien: Superstar Cristiano Ronaldo ist weg - und schon verliert Rekordmeister Juventus Turin. Im ersten Spiel nach dem Abschied des Portugiesen Richtung Manchester United unterlag das Team des neuen Trainers Massimiliano Allegri am Samstag gegen den FC Empoli 0:1 (0:1) und ist damit auch nach dem zweiten Spieltag noch ohne Sieg.

Niederlande: Mit einer Torgala meldete sich die PSV Eindhoven nach dem bitteren Aus in der Champions-League-Qualifikation zurück. Die Elf von Coach Roger Schmidt holte sich mit dem 5:2 (3:2) gegen den FC Groningen den dritten Sieg im dritten Spiel. Ex-Weltmeister Mario Götze kam auf zwei Assists, bereitete die Treffer vom starken Cody Gakpo (7.) sowie Bruma (90.+6) vor.

Frankreich: Nach dem abgebrochenen Skandalderby zwischen OGC Nizza und Olympique Marseille musste Nizza das Duell gegen Girondins Bordeaux unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen. Nizza gewann 4:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare