Schach

Rekord: Aufgabe nach fast acht Stunden Spielzeit

(sid). In einem Rekordmatch hat Weltmeister Magnus Carlsen bei der Schach-WM in Dubai seinen ersten Sieg gegen Herausforderer Jan Nepomnjaschtschi geholt und die Weichen für eine erfolgreiche Titelverteidigung gestellt. Nach zuvor fünf Remis gewann der Norweger das sechste von maximal 14 Duellen und führt nun mit 3,5:2,5.

Die Entscheidung fiel nach Mitternacht (Ortszeit), Nepomnjaschtschi gab nach 136 Zügen und fast acht Stunden Spielzeit auf. Das bislang längste WM-Duell hatten sich Anatoli Karpow (Sowjetunion) und Viktor Kortschnoi (Schweiz) 1978 geliefert: Das fünfte Aufeinandertreffen endete damals nach 124 Zügen remis. Carlsen und Nepomnjaschtschi setzten 43 Jahre später noch einen drauf.

Am Samstag (13.30 Uhr MEZ) beginnt Nepomnjaschtschi. Für einen Sieg gibt es einen Punkt, für ein Remis einen halben. Wer zuerst 7,5 Punkte erreicht hat, ist Weltmeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare