_1SPOHSPORT23-B_165525_1_4c
+
In der MotoGP baut Leader Fabio Quartararo mit dem Sieg in Assen seinen Vorsprung weiter aus.

Quartararo siegt in Assen

  • VonSID
    schließen

(sid). Motorrad-Pilot Marcel Schrötter (Vilgertshofen) hat sich beim Großen Preis der Niederlande in Assen mit einem Top-10-Ergebnis in die Sommerpause verabschiedet. Der 28-Jährige, der von Startplatz 13 ins Rennen gegangen war, fuhr im neunten Saisonrennen der Moto2 den neunten Platz. Den Sieg sicherte sich der Spanier Raul Fernandez vor WM-Spitzenreiter Remy Gardner (Australien) und Augusto Fernandez (Spanien).

Außer beim zweiten Rennen in Doha/Katar, wo der einzige deutsche WM-Starter nach einem Crash ausschied, landete Schrötter bisher an jedem Rennwochenende mindestens auf dem zehnten Rang. Sein bislang bestes Ergebnis fuhr Schrötter mit einem fünften Platz beim Großen Preis von Italien in Mugello ein.

Der Oberbayer, der im Qualifying unter seinen Möglichkeiten geblieben war, machte in Runde eins sechs Positionen gut, verlor im Laufe des Rennens aber wieder zwei Plätze.

In der MotoGP sicherte sich der WM-Gesamtführende Fabio Quartararo (Frankreich) seinen vierten Saisonsieg. Der Spanier Maverick Vinales machte den Yamaha-Doppelsieg perfekt, Weltmeister Joan Mir (Spanien) fuhr mit seiner Suzuki auf Rang drei.

Moto3-Spitzenreiter Pedro Acosta, der im Training am Samstag von einem Konkurrenten überfahren wurde und die Nacht im Krankenhaus verbrachte, erhielt morgens die Freigabe der Rennärzte und holte den vierten Platz. Der 17-jährige Spanier hat in der Gesamtwertung noch 48 Punkte Vorsprung auf Sergio Garcia (110), der in Assen Zweiter wurde. Den Sieg sicherte sich der Italiener Dennis Foggia. Weiter geht es am 8. August mit dem Großen der Steiermark in Spielberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare