Gerwyn Price ist neuer Darts-Weltmeister. FOTO: DPA
+
Gerwyn Price ist neuer Darts-Weltmeister. FOTO: DPA

Darts-WM

Price holt sich erstmals den Titel

  • vonSID
    schließen

(dpa). Vom Rugby-Rüpel zum besten Darts-Spieler der Welt: Gerwyn Price hat seinen Sportartenwechsel mit dem WM- Titel gekrönt und wird heute erstmals in seiner Karriere als Nummer eins der Welt geführt werden. Der 35 Jahre alte Waliser gewann am späten Sonntagabend das Finale in London gegen Gary Anderson aus Schottland mit 7:3 und eroberte damit auch ein Preisgeld von 500 000 Pfund (ca. 559 000 Euro). Für Price ist die Eroberung der rund 25 Kilogramm schweren Sid-Waddell-Trophy der mit Abstand größte Erfolg seiner Laufbahn. Anderson verpasste seinen dritten WM-Titel nach 2015 und 2016.

Im Ranking löst der polarisierende Muskelprotz Price den bisherigen Abo-Primus Michael van Gerwen ab. Der Niederländer hatte die Weltrangliste seit Januar 2014 ununterbrochen angeführt und muss den Spitzenplatz nach seinem Aus im Viertelfinale nun abgegeben.

Anderson geriet in seinem fünften WM-Endspiel schnell ins Hintertreffen. Price zeigte von Anfang an sein bestes Niveau und traf zwischenzeitlich 80 Prozent seiner Würfe auf die Doppelfelder. Der Waliser ging fix 4:1 in Führung und pushte sich immer wieder mit lauten Jubelschreien. Routinier Anderson spielte nicht schlechter als auf dem beeindruckenden Weg ins Finale, musste sich aber einem überragenden Widersacher geschlagen geben.

Der stets gelassene Schotte und der in höchstem Maße impulsive Waliser gerieten im Herbst 2018 aneinander, als Price im Finale des Grand Slams besonders laut jubelte und provozierte - und dann mit 16:13 seinen ersten größeren Titel holte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare