3. Liga

Platz drei zurückerobert

  • vonSID
    schließen

Der SV Wehen Wiesbaden hat den Ausrutscher des Halleschen FC genutzt und den Relegationsrang drei in der 3. Fußball-Liga zurückerobert. Zum Abschluss des 35. Spieltags setzten sich die Hessen mit 2:0 (2:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern durch und schoben sich mit 61 Punkten an Halle (60) vorbei. Halle war am Freitag in Großaspach nicht über 1:1 (1:0) hinausgekommen. In der Brita-Arena sorgten Patrick Schönfeld (20.) und der Ex-Lauterer Nicklas Shipnoski (22.) mit einem Doppelschlag für den 19. Saisonsieg der klar überlegenen Gastgeber.

Der SV Wehen Wiesbaden hat den Ausrutscher des Halleschen FC genutzt und den Relegationsrang drei in der 3. Fußball-Liga zurückerobert. Zum Abschluss des 35. Spieltags setzten sich die Hessen mit 2:0 (2:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern durch und schoben sich mit 61 Punkten an Halle (60) vorbei. Halle war am Freitag in Großaspach nicht über 1:1 (1:0) hinausgekommen. In der Brita-Arena sorgten Patrick Schönfeld (20.) und der Ex-Lauterer Nicklas Shipnoski (22.) mit einem Doppelschlag für den 19. Saisonsieg der klar überlegenen Gastgeber.

Wiesbaden: Kolke – Kuhn, Mockenhaupt, Mrowca, Mintzel (46. Wachs) – Gül – Shipnoski, Schönfeld (76. Nik. Schmidt), Titsch-Rivero, Dittgen (70. Diawusie) – Schäffler

1. FC Kaiserslautern: Grill – Kraus, Hainault, Gottwalt – Hemlein (46. Jonjic), Albaek, Biada, Sickinger (46. Fechner), Sternberg (73. Pick) – Thiele, Kühlwetter

Im Stenogram / SR: Daniel Siebert (Berlin) – Tore: 1:0 Schönfeld (20.), 2:0 Shipnoski (23.). – Zuschauer: 7544.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare