Andrea Pirlo
+
Andrea Pirlo

Juventus Turin

Pirlo für Sarri

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Auf dem Platz verzauberte Andrea Pirlo einst die Fußball-Welt. Nun hat der frühere Ausnahmekicker mit seinem ersten Job als Coach erneut für Staunen gesorgt. Als völliger Novize auf der Trainerbank soll der 41-Jährige den italienischen Rekordmeister Juventus wieder zu Glanz und europäischen Titeln führen.

Pirlo tritt in Turin die Nachfolge von Maurizio Sarri an, dem der Gewinn der Meisterschaft nicht reichte und der nach dem frühen Achtelfinal-Aus in der Champions League gehen musste. Juve hofft, dass der ehemalige Spielmacher auch als Trainer "ein Auserwählter sein kann, so wie er es das Fußballer war", sagte Turins Manager Fabio Paratici.

Die Wahl der alten Dame auf den noch jungen Trainer ist charmant und riskant zugleich. Nach etlichen verpatzten Angriffen auf den Gewinn der europäischen Königsklasse muss bald ein Triumph her für die Truppe um Superstar Cristiano Ronaldo, der auch in seinem zweiten Jahr in Turin das Champions-League-Halbfinale verpasst hatte. Das war dem Stürmer-Ass zuvor mit Real Madrid in acht Jahren nicht passiert.

Pirlo, der einen Vertrag bis 2022 unterschrieb, muss nun zeigen, dass er auch von außerhalb des Feldes ein Team zur Weltklasse treiben kann. Er dürfte auf Ronaldo bauen, der Berichten zufolge jüngst zwar mit einem Weggang geliebäugelt habe, nun aber entschlossen scheint, es mit Juve weiter zu versuchen.

Eigentlich hätte Pirlo zunächst bei der U23 von Juve einsteigen sollen - gut eine Woche nach der Vertragsunterschrift folgte prompt die Beförderung. FOTO: DPA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare