_1SPOHSPORT20-B_135255_4c
+
Rückkehrer Georg Grozer steuert 17 Punkte zum 3:0 gegen Estland bei.

Pflichtsieg über Estland

(sid). Die deutschen Volleyballer haben auch ihr zweites Vorrundenspiel bei der EM gewonnen. Gegen Co-Gastgeber Estland setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani in Tallinn erwartungsgemäß mit 3:0 (25:19, 25:16, 25:21) durch. Im dritten Gruppenspiel am heutigen Montag (19.00 Uhr) wartet nun mit Olympiasieger Frankreich der erste große Name.

Der zurückgekehrte Starspieler Georg Grozer glänzte mit 17 erzielten Punkten als Top-Scorer. Der 36-Jährige hatte nach der verpassten Olympia-Qualifikation im vergangenen Jahr seine Nationalmannschafts-Karriere beendet, kehrte zur EM jedoch wieder zurück.

Im ersten Spiel hatte das DVV-Team mit 3:0 gegen Kroatien gewonnen. Weitere Gegner der deutschen Mannschaft in der sechsköpfigen Gruppe D sind Lettland (Dienstag, 16 Uhr) und die Slowakei (Donnerstag, 16 Uhr). Die vier erstplatzierten Teams aus den vier Sechsergruppen erreichen das Achtelfinale.

Neue Beach-Meister

Alexander Walkenhorst und Sven Winter (Düsseldorf) sind die neuen deutschen Meister im Beachvolleyball. Das Duo gewann am Sonntag das Finale in Timmendorfer Strand ohne Probleme mit 21:10 und 21:17 gegen Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms (Hameln) und sicherte sich seinen ersten nationalen Titel.

Am Samstag hatten Chantal Laboureur (Stuttgart) und Sarah Schulz (Düsseldorf) bei den Frauen ebenfalls zum ersten Mal gemeinsam die DM gewonnen. Das Duo setzte sich mit 2:0 (21:17, 21:19) gegen die EM-Dritten Karla Borger und Julia Sude (Düsseldorf) durch. Laboureur hatte den Titel im vergangenen Jahr mit Sandra Ittlinger geholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare