2. Fußball-Bundesliga

St. Pauli Derbysieger

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Arminia Bielefeld ließ sich auf dem Weg zurück in die Fußball-Bundesliga auch nicht von einer drohenden Spielabsage beeindrucken. Das Team von Trainer Uwe Neuhaus gewann am Sonntag das wegen widriger Platzverhältnisse verspätet angepfiffene Punktspiel gegen Hannover 96 durch das Tor des eingewechselten Reinhold Yabo (83. Minute) mit 1:0 (0:0) und verteidigte damit die souveräne Spitzenposition in der 2. Liga. Die Arminia hat mit nunmehr 47 Punkten weiter drei Zähler Vorsprung auf den neuen Zweiten VfB Stuttgart und sogar sechs auf den Derby-Verlierer Hamburger SV.

Mit widrigen Witterungsverhältnissen hatten Bielefelds härteste Widersacher Stuttgart und Hamburg am Samstag nicht zu kämpfen. Dem HSV verpasste aber zum zweiten Mal in der laufenden Saison Stadtrivale FC St. Pauli einen herben Dämpfer. Nach dem 0:2 (0:2) rutschte die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking auf den dritten Platz hinter Stuttgart ab, das 2:0 (0:0) gegen Jahn Regensburg gewann. "Häme und Spott nehmen wir an", sagte Hecking. "Derby-Meister, Derby-Meister", skandierten mehr als 6000 St.-Pauli-Fans im ausverkauften Volksparkstadion.

Den dritten Sieg hintereinander feierte der SV Darmstadt 98 mit einem 2:1 (0:1) in Nürnberg. Mann des Tages war Innenverteidiger Dario Dumic, der in der 89. Minute den Siegtreffer erzielte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare