Bundesliga am Sonntag

Paderborn wieder am Tabellenende

  • vonSID
    schließen

(sid). Der VfL Wolfsburg hat seinen Negativlauf mit einem Arbeitssieg beendet und Bundesliga-Underdog SC Paderborn wieder ans Tabellenende geschossen. Die zuletzt dreimal geschlagene Mannschaft von Trainer Oliver Glasner gewann am 20. Spieltag beim Aufsteiger mit 4:2 (2:1) und verbesserte sich mit 27 Punkten auf den neunten Tabellenplatz. Paderborn, das mit einem Erfolg erstmals seit dem Hinspiel im August auf einen Nicht-Abstiegsplatz geklettert wäre, übernahm mit 15 Zählern wieder die Rote Laterne von Fortuna Düsseldorf.

Kapitän Robin Knoche (27. Minute), Daniel Ginczek (40./60.), der den am Oberschenkel verletzten Torjäger Wout Weghorst stark vertrat, und Maximilian Arnold (76.) trafen im erwartet kampfbetonten Spiel für die Gäste - und erstickten damit eine mögliche Diskussion um Glasner im Keim.

Paderborn war durch Ben Zolinski (22.) in Führung gegangen, Linksverteidiger Gerrit Holtmann schwächte sein Team mit einer Roten Karte für eine Tätlichkeit (33.) wesentlich. Sebastian Vasiliadis (72.) brachte den SC Paderborn zwar zwischenzeitlich zurück ins Spiel, doch sollte es nicht zum Ausgleich reichen, obwohl Paderborn von Vierer- auf Dreierkette umstellte und alles nach vorne warf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare