Gegen Auflagen verstoßen

Herrlich nicht auf der Bank

  • vonDPA
    schließen

(dpa/kus). Augsburgs Trainer Heiko Herrlich (48) ist während der Hotel-Quarantäne seiner Mannschaft einkaufen gewesen, um Zahnpasta und Creme zu besorgen, und hat damit gegen die Auflagen des DFL-Konzepts verstoßen. Er selbst berichtete am Donnerstagmittag von seinem Ausflug in einer Video-Pressekonferenz. Am späten Abend zog er die Konsequenzen: "Ich bin meiner Vorbildfunktion nicht gerecht geworden", bedauert Herrlich auf der Homepage des Fußball-Bundesligisten. Deshalb werde er sein Team weder im Training heute noch am Samstag im Spiel gegen Wolfsburg betreuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare