Nullnummer

  • vonSID
    schließen

(sid). Bayer Leverkusen hat den Sprung auf Platz zwei in der Fußball-Bundesliga verpasst. Beim 0:0 gegen Hertha BSC riss bei der Werkself die Serie von fünf Siegen im Oberhaus. Trotzdem bleibt die Mannschaft von Trainer Peter Bosz auch nach neun Spieltagen ungeschlagen.

Durch den Punkt zog Leverkusen vorbei an Borussia Dortmund auf Rang drei, das am Samstag überraschend 1:2 gegen den 1. FC Köln verloren hatte. Die ambitionierte Hertha bleibt 13. und hinkt ihren eigenen Ansprüchen weiter hinterher. Die beste Chance zum Bayer-Siegtreffer vergab Lars Bender in der Nachspielzeit (90.+2).

"Wir haben das Spiel kontrolliert und dominiert", befand Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes bei Sky: "Das Einzige, was wir nicht hinbekommen haben, war, im letzten Drittel richtige Entscheidungen zu treffen, vielleicht auch weil die Frische fehlte."

Sein Hertha-Pendant Arne Friedrich war dagegen zufriedener: "Zu null, das nehmen wir sehr gerne mit, das war sehr wichtig. Nach vorne waren wir leider nicht durchschlagskräftig. Aber hier einen Punkt mitzunehmen, das ist okay."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare