Nullnummer

  • vonSID
    schließen

(dpa). Werder Bremen hat den zweiten Heimsieg in dieser Saison zwar knapp verpasst, dank einer leidenschaftlichen Leistung gegen Borussia Mönchengladbach aber einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg geholt. Drei Tage nach dem erlösenden 1:0 in Freiburg waren die Bremer gegen den Champions-League-Aspiranten sogar die bessere Mannschaft - zum nächsten Dreier reichte es beim 0:0 aber nicht ganz..

Anders als noch bei der ernüchternden 1:4-Heimniederlage gegen Leverkusen acht Tage zuvor wirkten die Bremer dieses Mal von Beginn deutlich aggressiver. Der Sieg in Freiburg hatte das Selbstvertrauen des Tabellenvorletzten merklich gestärkt. Angetrieben vom wieder 90 Minuten lang lautstarken Kohfeldt an der Seitenlinie machten die Norddeutschen die Räume eng und den Gladbachern das Leben schwer.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Bremer das bessere Team. In der 51. Minute scheiterte Milot Rashica zunächst mit einem Freistoß an Gladbachs Torwart Yann Sommer, dann war der Schweizer Keeper auch beim Nachschuss von Marco Friedl zur Stelle. Von den Gladbachern kam dagegen weiter viel zu wenig. Die beiden Franzosen Alassane Plea und Marcus Thuram konnten sich so gut wie gar nicht in Szene setzen, auch von Kapitän Lars Stindl und Neuhaus kam zu wenig.

So konnte Werder das Fehlen von Kevin Vogt, der mit einer Hüftprellung nicht rechtzeitig fit geworden war, problemlos kompensieren. In der Schlussphase drängte Werder sogar auf den Sieg, wurde für seine starke kämpferische Leistung aber nicht mit drei Punkten belohnt.

Werder Bremen: Pavlenka - Veljkovic, Groß, Moisander - Gebre Selassie, M. Eggestein, Klaassen, Friedl - Osako (62. Bittencourt) - Sargent (74. Selke), Rashica (86. Bartels).

Borussia M’gladbach: Sommer - Jantschke (71. Bensebaini), Ginter, Elvedi - Lainer, C. Kramer (82. Bénes), Neuhaus, Wendt - Stindl (71. Hofmann) - Pléa, Thuram (82. P. Herrmann)

Schema / Schiedsrichter: Gräfe (Berlin). - Gelb Karten: Gebre Selassie (2), Veljkovic (5)/Jantschke (5).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare