Neue Führung

  • vonSID
    schließen

(sid). Bundestrainer Ralf Holtmeyer (64) beendet seine erfolgreiche Laufbahn beim Deutschen Ruderverband (DRV) nach den Olympischen Spielen in Tokio. Das teilte der DRV am Dienstag mit. Anschließend wird Christian Felkel (56) die Vorbereitung auf die Sommerspiele 2024 in Paris übernehmen. Der künftige leitende Bundestrainer soll bereits ab März des kommenden Jahres eingearbeitet werden.

"Mit Christian Felkel haben wir einen renommierten und sehr erfahrenen Fachmann gewinnen können," sagte Sportdirektor Mario Woldt. Der DRV-Vorsitzende Siegfried Kaidel betonte, dass "der kommende Zyklus ein Jahr kürzer" sei: "Wir wollen keine Zeit verlieren." Felkel war zuletzt zwölf Jahre erfolgreich im britischen Ruderverband für den Männer-Riemen-Bereich zuständig.

Unter Holtmeyer, der seit 1986 als Bundestrainer im DRV tätig ist, feierte der Deutschland-Achter zwei Olympiasiege (1988, 2012). Im November 2017 übernahm er den Posten als leitender Bundestrainer im Verband.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare