Biathlon

Nawrath auf Rang vier in Pokljuka

  • vonSID
    schließen

(sid). Biathlet Philipp Nawrath hat als starker Vierter im Einzel im slowenischen Pokljuka sein bestes Weltcup-Ergebnis gefeiert. Der 26-Jährige aus Nesselwang blieb beim Klassiker über 20 km bei allen vier Schießeinlagen makellos und verpasste sein erstes Podium nur um 11,1 Sekunden. Für den zweimaligen Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) rückt die WM-Teilnahme immer weiter in die Ferne.

Der 31-jährige Lesser verfehlte beim zweiten Einzel des Winters nach nur einem Schießfehler, aber schwacher Laufleistung die angepeilte Top-8-Platzierung deutlich. Für Lesser bietet sich beim Massenstart am Sonntag die letzte Chance, um sich für die WM in Antholz (13. bis 23. Februar) zu qualifizieren.

Den Sieg holte sich der norwegische Dominator Johannes Thingnes Bö, der nach der Geburt seines Sohnes Gustav und vier Wochen Pause in den Weltcup zurückkehrte. Der Olympiasieger feierte nach einer fehlerfreien Schießleistung den sechsten Sieg in seinem achten Rennen und war damit 11,4 Sekunden vor dem ebenfalls makellosen Gesamtführenden Martin Fourcade.

Johannes Kühn (Reit im Winkl) landete mit einer Strafminute (+1:41,8 Minuten) auf Platz acht, Benedikt Doll (Breitnau) wurde mit zwei Fehlern (+2:06,5) Zehnter. Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) war nach vier Schießfehlern (5:30,6) abgeschlagen. Am Freitag (14.15 Uhr/ARD und Eurosport) bestreiten die Frauen ihr Einzel über 15 km.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare