"Month of Dirk" in Dallas

  • schließen

Selbst viele Tausend Dirk Nowitzkis haben den Dallas Mavericks in der Basketball-Liga NBA nicht zum Sieg verholfen. Für das womöglich drittletzte Heimspiel in der großen Karriere ihres deutschen Superstars hatten die Mavs in der Nacht zum Donnerstag auf jedem Platz Nowitzki-Konterfeis aus Pappe ausgelegt, die sich die Fans vors Gesicht hielten. Nowitzki warf beim bis zum Ende spannenden 108:110 gegen die Minnesota Timberwolves neun Punkte.

Selbst viele Tausend Dirk Nowitzkis haben den Dallas Mavericks in der Basketball-Liga NBA nicht zum Sieg verholfen. Für das womöglich drittletzte Heimspiel in der großen Karriere ihres deutschen Superstars hatten die Mavs in der Nacht zum Donnerstag auf jedem Platz Nowitzki-Konterfeis aus Pappe ausgelegt, die sich die Fans vors Gesicht hielten. Nowitzki warf beim bis zum Ende spannenden 108:110 gegen die Minnesota Timberwolves neun Punkte.

Der Verwaltungsbezirk Dallas hat den April offiziell zum "Month of Dirk" erklärt, da der Würzburger am kommenden Mittwoch im texanischen Duell bei den San Antonio Spurs sein letztes NBA-Spiel nach 21 Jahren bestreiten könnte. Gelegenheit für den Abschied zu Hause im American Airlines Center hätte der 40-Jährige tags zuvor gegen die Phoenix Suns.

Bisher hat Nowitzki offen gelassen, ob er noch eine Saison dranhängt. Die Playoffs sind nicht mehr zu erreichen. Zuletzt war er in der ewigen NBA-Scorerliste an der Legende Wilt Chamberlain vorbei auf den sechsten Platz vorgerückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare