Golf

Mickelson siegt

  • VonDPA
    schließen

(dpa). Phil Mickelson hat Golf-Geschichte geschrieben. Der 50 Jahre alte Routinier aus Kalifornien ist mit seinem Triumph bei der 103. PGA Championship in Kiawah Island im US-Bundesstaat South Carolina nun der älteste Sieger bei einem Major-Turnier. Mickelson löste am Sonntag den Amerikaner Julius Boros als Rekordhalter ab, der 1968 bei seinem Erfolg bei der PGA Championship 48 Jahre alt war.

Mickelson spielte am Finaltag auf dem schwierigen Par-72-Kurs eine 73er-Runde und siegte mit einem Gesamtergebnis von 282 Schlägen vor dem zweimaligen PGA-Champion und zweimaligen US-Open-Sieger Brooks Koepka aus den USA sowie dem Südafrikaner Louis Oosthuizen (beide 284 Schläge). Martin Kaymer (Mettmann) war bei dem mit rund zwölf Millionen US-Dollar (9,85 Millionen Euro) dotierten Turnier nach zwei Runden am Cut gescheitert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare