Miami verkürzt

  • vonSID
    schließen

(sid). Die Miami Heat haben in der NBA-Finalserie den zweiten Matchball der Los Angeles Lakers um Basketball-Superstar LeBron James abgewehrt und mit einem 111:108-Sieg in Spiel fünf auf 2:3 verkürzt. Die nächste Chance auf ihren 17. NBA-Titel bot sich den Lakers in Spiel sechs in der vergangenen Nacht.

Mit sieben Führungswechseln in den letzten 180 Sekunden war das fünfte Duell der beiden NBA-Schwergewichte an Spannung kaum zu überbieten. Vier Minuten vor dem Ende führten die Lakers um den erneut überragenden James mit 99:96, zwei Minuten später stand es 101:101. Mit zwei Freiwürfen stellte der 20-jährige Tyler Herro zwei Sekunden vor der Schlusssirene auf 111:108 für die Heat, der Konter der Lakers über James blieb wirkungslos.

Bester Scorer der Heat war Jimmy Butler, der mit 35 Punkten, zwölf Rebounds und elf Assists ein Triple-Double verbuchte. Für die Lakers steuerte James 40 Punkte, 13 Rebounds und sieben Assists bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare