_1SPOHSPORT12-B_171347_4c
+
Daniel Martin gewinnt die schwere Bergetappe beim Giro nach Sega di Ala.

Martin triumphiert

  • VonSID
    schließen

(sid). Der irische Radprofi Daniel Martin hat nach einem beherzten Auftritt die 17. Etappe des Giro d’Italia gewonnen. Der 34-Jährige vom Team Israel Start-Up Nation setzte sich auf dem schweren Teilstück von Canazei über 193 Kilometer nach Sega di Ala mit insgesamt 3700 Höhenmetern vor dem Portugiesen Joao Almeida (Deceuninck-Quick-Step/+13 Sekunden) und dem Briten Simon Yates (BikeExchange/+30) durch.

Unterdessen fährt Egan Bernal (Ineos-Grenadiers) weiter seinem ersten Giro-Triumph entgegen - trotz erster Schwächen. Der 24-jährige Kolumbianer kam mit einem Rückstand von 1:23 Minuten auf Martin als Siebter ins Ziel, behält aber das Maglia Rosa.

An seiner Seite war der in der Gesamtwertung zweitplatzierte Italiener Damiano Caruso (Bahrain Victorious). Bernal führt weiter mit 2:21 Minuten vor Caruso, Yates verbesserte sich mit einem Rückstand von 3:23 Minuten auf den dritten Rang.

Die 18. Etappe führt das Peloton am Donnerstag über 231 Kilometer von Rovereto nach Stradella.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare