Loch gewinnt Gesamtweltcup

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Seriensieger Felix Loch und Olympiasiegerin Natalie Geisenberger sind die deutschen Top-Favoriten bei der Rodel-WM am nächsten Wochenende am Königssee. Loch gewann am Samstag beim Weltcup in Innsbruck sein achtes Einzelrennen beim achten Start und sicherte sich vorzeitig den Sieg im Gesamtklassement. »Irgendwie bin ich sprachlos. Von einer solchen Saison kann man nur träumen. Es passt einfach alles«, sagte Loch, der bei der WM noch einmal harte Gegenwehr der Konkurrenten erwartet. Vor allem Johannes Ludwig, der in Innsbruck Dritter wurde, macht mit konstanten Leistungen Druck. In der Sprintwertung wurde der 31-jährige Loch am Sonntag allerdings schon zum zweiten Mal besiegt und belegte Rang drei.

Geisenberger, die nach ihrer Babypause und sechs zweiten Plätzen nacheinander lange auf den ersten Weltcupsieg in diesem Winter warten musste und sich in Innsbruck den zweiten Saisonsieg sicherte, hat ihre Bestform rechtzeitig vor der WM gefunden. »Sie hat sich sehr gut zurückgekämpft nach ihrer Pause. Wir werden noch einiges von ihr erwarten können«, so Bundestrainer Norbert Loch. Mit Julia Taubitz, die Zweite wurde, kommt die Konkurrenz auch bei den Frauen vor allem aus den eigenen Reihen. Taubitz gewann den Sprint vor Geisenberger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare