2. Fußball-Bundesliga

Lilien wollen für Ruhe sorgen

(dpa). Der seit drei Spielen ungeschlagene Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 will seine Erfolgsserie im Gastspiel bei Aufsteiger Hansa Rostock am Sonntag (13.30 Uhr) ausbauen. Trainer Torsten Lieberknecht warnte jedoch vor einer Unterschätzung der heimstarken Norddeutschen.

»Das Publikum in Rostock ist euphorisch und pusht die Mannschaft. Ich versuche den Jungs mitzugeben, dass die Lautstärke beeindrucken kann«, sagte Lieberknecht am Freitag und gab die Marschroute aus: »Wir wollen mit einem guten Spiel versuchen, das Stadion ruhiger zu bekommen.«

Nach dem Saison-Fehlstart mit zwei Niederlagen aufgrund diverser Corona-Ausfälle überzeugten die Hessen zuletzt in der Liga. 6:1 gegen Ingolstadt, 2:2 beim Hamburger SV und 4:0 gegen Hannover 96 lauteten die Ergebnisse. An die überzeugenden Auftritte wollen die Lilien in Rostock anknüpfen. »Wir freuen uns auf das Spiel, wollen eine geile Leistung zeigen und unseren Job durchziehen«, betonte Lieberknecht. Fehlen werden die langzeitverletzten Mittelfeldspieler Marvin Mehlem und Tim Skarke sowie Stürmer Aaron Seydel (Aufbautraining). Der Einsatz von Nemanja Celic (erkältet) ist fraglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare