Fußball-Bundesliga

Leipzig patzt erneut: Nur 2:2 gegen Hertha

  • vonDPA
    schließen

(dpa). RB Leipzig hat gegen die Geister-Überflieger von Hertha BSC den nächsten Dämpfer kassiert und kann die Jagd auf Spitzenreiter Bayern München wohl endgültig abhaken. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann kam gegen die Berliner am Mittwoch nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und verpasste damit den Sprung auf Platz zwei der Fußball-Bundesliga. Sechs Spieltage vor Schluss hat Leipzig neun Punkte Rückstand auf Bayern.

Zunächst rannte RB dem Rückstand durch Marko Grujic (9. Minute) hinterher, den Lukas Klostermann (24.) egalisierte. In Unterzahl, Nationalspieler Marcel Halstenberg (63.) hatte Gelb-Rot gesehen, traf Patrik Schick (68.) dank eines Fehlers von Hertha-Torhüter Rune Jarstein. Per Foulelfmeter glich der eingewechselte Krzysztof Piatek (82.) aus.

Leipzig: Gulacsi - Adams, Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Sabitzer, Laimer - Olmo (58. Lookman), Nkunku (66. Angelino) - Schick (79. Orban), Werner (79. Wolf).

Hertha BSC: Jarstein - Pekarik, Boyata, Torunarigha, Plattenhardt (11. Mittelstädt) - Grujic, Skjelbred (77. Maier) - Lukebakio (71. Dilrosun), Darida (71. Piatek), Matheus Cunha - Ibisevic (78. Ngankam).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Dankert (Rostock). - Tore: 0:1 Grujic (9.), 1:1 Klostermann (24.), 2:1 Schick (68.), 2:2 Piatek (82./Foulelfmeter) Gelb-Rote Karte: Halstenberg (63./wiederholtes Foulspiel).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare