Fußball

Leipzig nutzt die Chance

  • vonDPA
    schließen

(sid). RB Leipzig hat den Titelkampf in der Fußball-Bundesliga neu entfacht. Der überragende Kapitän Marcel Sabitzer leitete am Sonntag das souveräne 3:0 (1:0) bei Hertha BSC mit einem Traumtor ein und führte die Sachsen bis auf zwei Punkte an den FC Bayern heran. Die sportliche Krise der seit acht Spielen sieglosen Berliner setzte sich derweil fort.

Hertha hat als Tabellen-15. nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Sabitzer traf mit einem Kunstschuss aus 30 Metern zur Führung (28.), das 3:0 durch Willi Orban (84.) bereitete er zudem stark vor. Nordi Mukiele (71.) hatte zwischendurch ebenfalls getroffen.

Neben Rio-Weltmeister Sami Khedira feierte auch Dardais Sohn Marton (19) sein Startelfdebüt für die Berliner.

Zwar kontrollierte RB das Geschehen, allerdings fehlte besonders im letzten Drittel die Präzision, Khedira verhalf den Blau-Weißen im zentralen Mittelfeld zu Stabilität. Herthas stärkster Phase setzte Sabitzer ein fulminantes Ende. Der 26-Jährige nahm aus der zweiten Reihe Maß und traf sehenswert zur Führung. Die Berliner gaben sich nicht auf und hatten gleich nach der Pause eine Doppelchance zum Ausgleich. Der eingewechselte Mukiele war es schließlich auf Leipziger Seite, der den Ball ins kurze Eck drosch. Nun hatte die Hertha keine Energie mehr für eine Aufholjagd und kassierte sogar noch den dritten Gegentreffer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare