2. Bundesliga

1. FC Köln macht Aufstieg in Bundesliga perfekt

  • schließen

Der 1. FC Köln ist wieder da: Ein Jahr nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga und neun Tage nach dem Rauswurf von Trainer Markus Anfang haben die Domstädter die Rückkehr ins Oberhaus als Meister perfekt gemacht. Der FC gewann am Montag zum Abschluss des drittletzten Zweitliga-Spieltages vor allem dank Dreifach-Torschütze Jhon Cordoba 4:0 (3:0) bei der SpVgg Greuther Fürth und ist nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Der 1. FC Köln ist wieder da: Ein Jahr nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga und neun Tage nach dem Rauswurf von Trainer Markus Anfang haben die Domstädter die Rückkehr ins Oberhaus als Meister perfekt gemacht. Der FC gewann am Montag zum Abschluss des drittletzten Zweitliga-Spieltages vor allem dank Dreifach-Torschütze Jhon Cordoba 4:0 (3:0) bei der SpVgg Greuther Fürth und ist nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Cordoba (8./41.) und ein Eigentor von Daniel Steininger (20.) sorgten auf dem Weg zum sechsten Kölner Bundesliga-Aufstieg schon früh für klare Verhältnisse. Der starke Cordoba (65.) mit seinem Saisontreffer 20 setzte den Schlusspunkt beim Traumdebüt von FC-Interimstrainer Andre Pawlak. Der 48-Jährige hatte den am 27. April – auf Tabellenplatz eins – entlassenen Anfang zumindest vorerst ersetzt. Dass Pawlak in seinem ersten Spiel als Coach den Aufstieg feiern durfte, ist eine höchste kuriose Geschichte.

Eine "außergewöhnliche Saison" hätte das Team wahrlich nicht gespielt, gab Jonas Hector im Sky-Gespräch zu – und sprach dem leidgeplagten Kölner Anhang wohl aus der Seele.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare