Klopp gewinnt Kumpel-Duell

  • schließen

England: Jürgen Klopp hat das erste Duell zwischen zwei deutschen Trainern in der englischen Premier League für sich entschieden. Sein FC Liverpool besiegte Aufsteiger Huddersfield Town mit Klopps Trainerfreund David Wagner 3:0 (0:0) und verbesserte sich zunächst auf Tabellenplatz sechs. Huddersfield stand nach der Niederlage auf Platz 13. Spitzenreiter blieb Manchester City, das 3:2 (2:1) bei West Bromwich Albion gewann, wobei der deutsche Nationalspieler Leroy Sane die Führung für Man City erzielte. Direkt dahinter stand Manchester United, das sich im Topspiel knapp mit 1:0 (0:0) gegen Tottenham Hotspur durchsetzte. Der FC Arsenal drehte mit den deutschen Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker in der Startelf gegen Swansea City einen Rückstand und siegte am Ende mit 2:1 (0:1).

England: Jürgen Klopp hat das erste Duell zwischen zwei deutschen Trainern in der englischen Premier League für sich entschieden. Sein FC Liverpool besiegte Aufsteiger Huddersfield Town mit Klopps Trainerfreund David Wagner 3:0 (0:0) und verbesserte sich zunächst auf Tabellenplatz sechs. Huddersfield stand nach der Niederlage auf Platz 13. Spitzenreiter blieb Manchester City, das 3:2 (2:1) bei West Bromwich Albion gewann, wobei der deutsche Nationalspieler Leroy Sane die Führung für Man City erzielte. Direkt dahinter stand Manchester United, das sich im Topspiel knapp mit 1:0 (0:0) gegen Tottenham Hotspur durchsetzte. Der FC Arsenal drehte mit den deutschen Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker in der Startelf gegen Swansea City einen Rückstand und siegte am Ende mit 2:1 (0:1).

Spanien: Real Madrid hat im Kampf um die Meisterschaft einen herben Dämpfer bei Aufsteiger FC Girona erlitten. Die Mannschaft des deutschen Fußball-Nationalspielers Toni Kroos unterlag am Sonntag 1:2 (1:0) bei dem katalanischen Team. Der Abstand vom Liga-Dritten Madrid zu Spitzenreiter FC Barcelona beträgt damit nach zehn Spieltagen schon acht Punkte. Angeführt von Superstar Lionel Messi setzte sich Barcelona mit 2:0 (1:0) bei Herthas Europa-League-Gegner Athletic Bilbao durch. Messi brachte die Mannschaft von Ernesto Valverde gegen dessen Ex-Club in Führung (36. Minute), Paulinho erhöhte in der Nachspielzeit (90.+2).

Frankreich: Auch ohne 222-Millionen-Mann Neymar hat Paris Saint-Germain seine Erfolgsserie fortgesetzt. Das Starensemble baute seine Tabellenführung durch ein souveränes 3:0 (2:0) gegen OGC Nizza um den ehemaligen Bundesligatrainer Lucien Favre aus. Der Brasilianer Neymar fehlte im heimischen Prinzenpark, nachdem er zuletzt gegen Olympique Marseille mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz geflogen war. Weltmeister Julian Draxler stand in der Anfangsformation und spielte durch.

Italien: Mit einem 3:1 (2:1) gegen Sassuolo Calcio hat der SSC Neapel die Tabellenführung behauptet. Zweiter ist zumindest bis Montag Juventus Turin um den deutschen Nationalspieler Sami Khedira, das Dank eines Doppelpacks von Gonzalo Higuaín das Prestigeduell beim AC Mailand mit 2:0 (1:0) gewann. Allerdings kann Inter Mailand, das am Montag bei Hellas Verona antritt, den Rekordmeister wieder von Rang zwei verdrängen.

Kommentare