2. Bundesliga

Kiel trifft zum Remis in der Nachspielzeit

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Der Hamburger SV hat die Vorlage von Aufstiegskonkurrent VfB Stuttgart nicht genutzt und bleibt auf den dritten Platz in der 2. Fußball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking musste sich am Montagabend zum Abschluss des 30. Spieltages das Nordduell gegen Holstein Kiel mit einem 3:3 (2:1) begnügen. Aaron Hunt (21.) per Foulelfmeter und Doppel-Torschütze Joel Pohjanpalo (23./67.) trafen für die Gastgeber. Alexander Mühling (9.), Emmanuel Iyoha (64.) und Jae Sung Lee Sekunden vor dem Abpfiff waren für die Kieler erfolgreich.

Durch das Remis verpasste den HSV den Sprung auf den direkten Aufstiegsplatz. Die Stuttgarter hatten am Tag zuvor nur ein 0:0 gegen den VfL Osnabrück erreicht und damit die Chance eröffnet. Die Kieler

dürften mit neun Punkten Abstand auf den Abstiegsrelegationsplatz kaum noch um den Klassenverbleib bangen.

Die Gäste zeigten, warum sie zu den offensivstärksten Team der Liga zählen. Die Schlussoffensive von Holstein wurde noch belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare