Frauenfußball

Keine Zweifel an EM-Quali-Spielen

  • vonSID
    schließen

(sid.) Trotz der unsicheren Pandemie-Bedingungen geht der DFB aktuell von der planmäßigen Austragung der abschließenden EM-Qualifikationsspiele des Frauen-Nationalteams aus. "Wir planen fest damit, dass diese Spiele stattfinden", sagte Teammanagerin Maika Fischer am Dienstag mit Blick auf die Spiele in Ingolstadt gegen Griechenland (27. November) und in Irland (1. Dezember).

Der Rekordeuropameister hat das Ticket für die Endrunde 2022 in England als vorzeitiger Gruppensieger schon gelöst. Die UEFA habe laut Fischer "auch noch mal bekräftigt, dass beide Spiele stattfinden sollen". Als Ersatztermin für Nachholspiele käme nur das Fenster im kommenden Februar infrage.

Dieses möchte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gern für Testspiele gegen europäische Nachbarn nutzen, die grenznah ohne Flugreise erreichbar wären.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare