Kaul zeigt Verständnis

  • vonSID
    schließen

(sid). Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul hat Verständnis, dass trotz der Coronakrise über Geisterspiele im Profifußball debattiert wird. Der Fußball habe "einfach eine Sonderrolle im deutschen Sport", sagte Kaul bei Sport1: "Im Fußball haben wir das Problem, dass ein ganzer Haufen Geld dahintersteckt, vor allem die TV-Gelder. Es geht bei vielen Klubs auch ums Überleben. Deswegen kann ich durchaus nachvollziehen, dass man versucht, auf Teufel komm raus wieder spielen zu dürfen. Es geht da auch um Existenzen." Kaul machte zudem auf die vielen Arbeitsplätze im Fußball aufmerksam: "Es geht um viele Vereine mit vielen Mitarbeitern."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare