Bayern-Zukunft

Kampf um Thiago/Alaba

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Doublesieger Hansi Flick kämpft um die Zukunft eines Starspieler-Duos. Die Verträge von David Alaba und Thiago beim FC Bayern München laufen im kommenden Jahr aus. "Ich werde mich auf jeden Fall mit allem, was ich habe, einsetzen, dass wir zwei solche Qualitätsspieler in den Reihen halten können", sagte Flick nach dem 20. Pokalerfolg und dem 13. Double des deutschen Fußball-Rekordmeisters. "Ich hoffe, dass wir diese beiden Qualitätsspieler halten können. Auch wenn ich weiß, dass es bei Thiago nicht ganz so einfach ist."

An Mittelfeldspieler Thiago (29) soll der FC Liverpool interessiert sein. Der mittlerweile zu einem Weltklasse-Innenverteidiger gereifte Abwehrchef Alaba (28) prüft seine Optionen genau. Zuletzt erklärte der Österreicher, dass er noch keine Entscheidung getroffen habe. Flick wirbt. "Man kann in einem Verein, in dem man ausgebildet wurde, auch seine Karriere beenden. Das kommt heute nicht allzu oft vor. Da könnte er vorangehen", sagte der 55-Jährige. Alaba war im Sommer 2008 zur Nachwuchsabteilung der Münchner gewechselt. Mit Ausnahme einer kurzen Leihe nach Hoffenheim spielte er nur für den FC Bayern.

"Ich hoffe, dass wir ihn überzeugen können, bei Bayern München zu unterschreiben", sagte Flick. "Letztendlich ist er ein sehr wichtiger Spieler für uns, das Herzstück. Er ist nicht nur ein absoluter Weltklassespieler, sondern auch neben dem Platz wichtig."

Bei Thiago scheinen die Zeichen auf Abschied zu stehen. Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hatte zuletzt über den Spanier gesagt, man habe mit ihm "seriös verhandelt und (...) ihm alle seine Wünsche erfüllt. Doch es sieht so aus, dass er zum Ende seiner Karriere noch einmal etwas Neues machen möchte."

Das kann auch Flick verstehen. Nach den Stationen FC Barcelona und FC Bayern sei ein Top-Club in einer anderen Liga sicher reizvoll. "Es ist so, dass ich immer Hoffnung habe, ich sehe die Dinge immer sehr positiv", sagte Flick.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare