_1SPOHSPORT12-B_162414_4c
+
Champions League ohne Cristiano Ronaldo? Juventus Turin, der Klub des portugiesischen Superstars, muss vor dem Saisonfinale in Italien um den Einzug in die Königsklasse bangen. AFP

Juve nur in Europa League?

  • VonSID
    schließen

(sid). In der Fußball-Bundesliga sorgte vor allem der Abstiegskampf am letzten Spieltag noch für Hochspannung. Anders sieht es in den anderen vier europäischen Top-Ligen aus: In zwei Ländern kommt es am letzten Spieltag zu einem Fernduell um die Meisterschaft, außerdem wird überall kräftig um die Champions- League-Plätze gerangelt. Wir geben einen Überblick über die Lage vor dem Saisonfinale in Spanien, Frankreich, England und Italien:

In Spanien greift nicht der FC Barcelona, nicht Real Madrid, sondern Atletico Madrid nach 37 von 38 Spieltagen nach dem La-Liga-Titel. Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone hat von den durchwachsenen Spielzeiten der beiden Giganten profitiert und geht mit zwei Punkten Vorsprung auf Stadtrivale Real in die entscheidende letzte Runde. Atletico kann mit einem Sieg bei Real Valladolid am Sonntag seine elfte Meisterschaft eintüten. Bei einem Patzer der Rojiblanco hätten die Königlichen ihrerseits die Chance, den 35. Meistertitel in ihre Rekordbilanz hinzuzufügen.

Ungewohnt spannend ist auch der Titelkampf in Frankreich. Die sonst so unterlegene Konkurrenz um den furios aufspielenden OSC Lille ärgerte Ligaprimus Paris St. Germain in dieser Spielzeit nachhaltig und steht vor dem Saisonfinale sogar auf der Poleposition. Lille führt die Ligue 1 mit einem Punkt Vorsprung auf das Starensemble aus der Hauptstadt an und reist am Sonntag zum SCO Angers, Paris muss zeitgleich bei Abstiegskandidat Stade Brest antreten.

Auf der Insel ist Manchester City zwar schon längst zum englischen Meister gekrönt, dafür herrscht im Kampf um die Königsklasse ein denkbar enges Rennen. Den FC Chelsea um Teammanager Thomas Tuchel auf Rang drei und den Vierten FC Liverpool mit Coach Jürgen Klopp trennt lediglich ein Zähler. Fünfter ist punktgleich mit den Reds Pokalsieger Leicester City. Liverpool hatte sich zuletzt durch vier Siege in Serie an Leicester vorbeigeschoben. Die Reds bekommen es am Sonntag mit Crystal Palace zu tun, Tuchel und Co. reisen zu Aston Villa, die Foxes aus Leicester empfangen Tottenham Hotspur.

Die Meisterphalanx in Italien ist bereits von Inter Mailand durchbrochen worden, erstmals seit neun Jahren heißt der nationale Champion nicht Juventus Turin. Die Alte Dame, die am Mittwoch das Pokalfinale gegen Atalanta Bergamo gewonnen hatte, muss sogar um die Teilnahme an der Königsklasse bangen. Sollten die Konkurrenten AC Mailand (3.) und SSC Neapel (4.) ihre Spiele gewinnen, bliebe dem Team um Superstar Cristiano Ronaldo definitiv nur die Europa League.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare