1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Sport-Mix

HSV schlägt St. Pauli

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

_1SPOHSPORT12-B_104930_1_4c
HSV-Akteur Jean-Luc Dompe ist vor Manolis Saliakas (r., FC St. Pauli) am Ball. © DPA Deutsche Presseagentur

(sid/dpa). Der Hamburger SV hat die ersehnten Big Points im Stadtderby gegen den FC St. Pauli geholt. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter besiegte den Kiez-Klub im Volkspark mit 4:3 (1:1) und schob sich in der 2. Liga auf Rang zwei vor. »Ich bin total happy, dass wir gewonnen haben. Es war ein tolles Spiel«, sagte HSV-Sportvorstand Jonas Boldt bei Sky:

»Wir wissen, was es unseren Fans bedeutet.«

Manolis Saliakas (36.) ließ St. Pauli zunächst vom Auswärtssieg träumen. Doch erst sorgte Jonas David mit seinem Traumtor aus 25 Metern kurz vor der Pause (44.) für den Ausgleich. Dann drehten Bakery Jatta (48.) und Moritz Heyer (52.) mit einem Doppelschlag kurz nach dem Wechsel die Partie. St. Pauli kam durch Elias Saad (71.) noch mal heran. Doch ein Eigentor von Jakov Medic (78.) stellte den Zwei-Tore-Vorsprung für den HSV wieder her. Der Anschlusstreffer durch Jackson Irvine (79.) fiel nicht mehr ins Gewicht. Damit dürften die zarten Aufstiegsträume von St. Pauli wohl beendet sein.

Tabellenführer SV Darmstadt 98 bleibt auf Bundesliga-Kurs. Die Südhessen feierten gegen den Karlsruher SC einen 2:1 (1:1)-Sieg. Vor 17 650 Zuschauern im Stadion am Böllenfalltor erzielten Braydon Manu (26.) und Phillip Tietz (50.) die Tore für die Lilien. Fabian Schleusener (11.) hatte den KSC in Führung gebracht.

Auch interessant

Kommentare