Hoffenheimer zeigen Herz

(dpa). Die Fußball-Bundesliga-Spieler der TSG 1899 Hoffenheim haben Weihnachtsgeschenke für mehr als 100 Kinder aus der Region gekauft, die Heiligabend in umliegenden Krankenhäusern verbringen müssen. Dafür sei die Mannschaftskasse geplündert worden, teilte Defensivspieler Håvard Nordtveit in einer Videobotschaft am Dienstag mit.

Die Geschenke verpackten die Spieler zusammen mit weiteren Helfern. »Das ist super und genau das, um Kindern in der Weihnachtszeit und der insgesamt schwierigen Zeit, in der wir stecken, eine Freude machen zu können«, sagte der nicht in die Aktion eingeweihte Coach Sebastian Hoeneß.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare