Henning in Topform

  • vonSID
    schließen

(sid). Katharina Hennig auf Augenhöhe mit Norwegens Superstar Therese Johaug, drei Sprinterinnen im Viertelfinale: Die deutschen Skilangläuferinnen haben sich beim Härtetest im schwedischen Falun drei Wochen vor Beginn der Heim-WM in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März) in starker Form präsentiert. Für das Spitzenergebnis sorgte Hennig (Oberwiesenthal), die im Klassik-Massenstart am Samstag als Vierte nur hauchdünn das Podest verpasste.

»Ich bin super happy, dass es jetzt wieder lief. Letzte Woche hatte ich ein paar Probleme, da hat die Tour noch dringesteckt«, sagte Hennig, die auf der WM-Strecke von 2015 mit dem berüchtigten »Mördarbacken« nur zwei Zehntelsekunden hinter der drittplatzierten Johaug und 1,1 Sekunden hinter Siegerin Linn Svahn aus Schweden lag. In den Sprints am Sonntag überstanden Laura Gimmler, Sofie Krehl (beide Oberstdorf) und Anne Winkler (Sayda) die K.-o.-Runde und schieden erst in der Runde der letzten 30 aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare