Tour de Ski

Hennig bestätigt glänzende Form

  • vonSID
    schließen

(sid). Katharina Hennig hat bei der Tour de Ski im italienischen Toblach erneut eine Top-Platzierung für die deutschen Langläuferinnen geholt. Die Oberwiesenthalerin wurde am Mittwoch im Verfolgungsrennen über zehn Kilometer Achte und liegt damit weiterhin auf Platz neun der Gesamtwertung.

Lucas Bögl (+2:02,5 Sekunden/Gaißach) wurde als bester Deutscher Zehnter im Verfolgungsrennen der Männer, das der Gesamtführende Alexander Bolschunow (34:32,9 Minuten/Russland) vor seinen Landsleuten Iwan Jakimuschkin (+55,5) und Jewgeni Below (+55,6) gewann. Florian Notz (2:04,3/Römerstein) belegte den 13. Rang, Jonas Dobler wurde 18. (+2:22,0/Traunstein). Die weiteren DSV-Athleten verpassten sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern erneut die Top 30.

Der 24-jährigen Hennig fehlten am Ende 58,5 Sekunden auf Etappensiegerin Julia Stupak (29:24,7). Die Russin setzte sich auf den letzten Metern knapp vor Ebba Andersson (Schweden/+0,7 Sekunden) und Jessie Diggins (USA/+0,8) durch, die am Dienstag das Rennen im freien Stil für sich entschieden hatte. Diggins behält bei den Frauen weiterhin das goldene Trikot der Gesamtführenden. Hennig hatte sich nach ihrem fünften Platz im Massenstart und einem starken Verfolgungsrennen in die Top 10 vorgeschoben. Am Donnerstag legt die Tour einen Ruhetag ein, bevor am Freitag in Val die Fiemme die sechste von acht Etappen ansteht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare